Aufruf zur Mitverantwortung

Nicht umsonst haben die Alliierten im Dezember 2010 veranlaßt, daß die „BRvD“ nun ein Nazi-Staatsangehörigkeitsgesetz erhält, denn die Bundesrepublik von Deutschland und auch ihre vielen verdeckt operierenden Patriotengruppierungen sind der Grund, warum alle Besatzungsgesetze weiterhin in Kraft sind. Ich erinnere an die Feindstaatenklausel der UNO, die weiterhin gilt. Dieses „BRD-Personal“ ist eine gemeingefährliche hochkriminelle Vereinigung,

Aufruf zur Wahrheitserkennung der „BRD-Gewaltherrschaft“

Die Alliierten Gesetze in der Rechtsnachfolge des Versailler Diktates, , mit Geltungsbereich Großdeutsches Reich und BRvD, bisher nie außer Kraft getreten und zum Verständnis für die ganze Welt, ausdrücklich bestätigt, durch das seit dem 08.12.2010 neu erlassene Staatsangehörigkeitsgesetz (StaG)  für das „Bundespersonal“ siehe „Bundespersonal- Ausweis“, auf der Grundlage des Staatsangehörigkeitsgesetz aus dem Jahre 1934 für

Aufklärung zur Verfassungsgebende Versammlung „VV“, zu Deutschland, zur Verfassung, zu Preußen, zu den Plänen des Tiefenstaates in Deutschland

Die Verfassung des Deutschen Reiches (1871) Änderungsstand 28.10.1918 wurde zu keiner Zeit außer Kraft gesetzt, denn aufgehoben bedeutet, daß man die Verfassung nicht anwenden durfte und diese nur aufhob, folglich aufbewahrt. Das gilt auch für alle Gesetze die aufgehoben wurden, denn gewisse Gesetze darf auch die BRD nicht außer Kraft setzen. Es gibt keinen Staat
Theme BCF von aThemeArt – stolz präsentiert von WordPress.
NACH OBEN